Gränichen: Revision der allgemeinen Nutzungsplanung – Beschluss Gemeindeversammlung

Im Rahmen der besonderen Lage im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat der Regierungsrat des Kantons Aargau im April 2020 eine Sonderverordnung erlassen, welche es den Aargauer Gemeinden ermöglicht über wichtige Geschäfte, anstelle einer Gemeindeversammlung, direkt an der Urne entscheiden zu lassen. Analog zu anderen Aargauer Gemeinden will der Gemeinderat Gränichen von dieser Möglichkeit Gebrauch machen und die Beschlussfassung zur revidierten Nutzungsplanung in der Form einer Urnenabstimmung durchführen. Diese findet am 7. März 2021 statt. 

Im Vorfeld dieser Abstimmung liegen die Projektunterlagen seit Montag, 8. Februar 2021 auf der Gemeindekanzlei in Gränichen zur öffentlichen Auflage auf. Die Planungsdokumente sind auch auf der Gemeindehomepage einsehbar. 

Da keine direkte Information der Stimmbevölkerung, wie sie im Vorfeld einer Gemeindeversammlung üblich ist, stattfindet, wurden die Inhalte der Planungsvorlage im Abstimmungsbüchlein bewusst detailliert ausgeführt. Zudem fasste die zuständige Planungskommission die wichtigsten Punkte der revidierten Nutzungsplanung in der Form einer Videobotschaft ansprechend zusammen.