Beratungsmandate bei komplexen Planungsvorhaben

Planungspflichtige Vorhaben erfordern in der Regel massgeschneiderte Instrumente und Prozesse für die rechtliche Verankerung und Umsetzung.

Dies gilt insbesondere für Vorhaben ausserhalb Bauzone (Zone nach Art. 18 RPG), z.B. für Intensivlandwirtschaft, Materialabbau oder erneuerbare Energien. Solche Verfahren sind meist mit Baugesuchen, Umweltverträglichkeitsprüfungen, Richtplanfortschreibungen oder parallellaufenden Projekten abzustimmen. Neben der inhaltlichen Erarbeitung der Planungsvorlage können wir als breit aufgestelltes Unternehmen bei solchen komplexen Vorhaben die Planungsbehörden und Bauherren in der Koordination der Verfahren optimal unterstützen.

Ähnliches gilt bei der Behandlung raumwirksamer Themen auf regionaler Stufe. Hier muss abgestimmt auf die Aufgabenstellung und die Ziele oft zuerst das optimale Planungsinstrument und die rechtliche Verankerung bestimmt werden. Auch in solchen Vorhaben beraten wir Sie – von der Ausschreibung über die Prozessbegleitung, die Mitwirkung und Öffentlichkeitsarbeit bis zur inhaltlichen Umsetzung.

 

Referenzen:

Abgeschlossene Projekte

  • Jurapark Aargau - fachliche Begleitung Erholungsplanung (2020)

 

Laufende Projekte

  • Gemeinden Kienberg SO und Oberhof AG - Windpark Burg
    Teiländerung, Gestaltungs- und Erschliessungsplanung (seit 2013)
    Stand: Öffentliche Auflage
     
  • Gemeinde Hünenberg ZG - Speziallandwirtschaftszone (Gemüsebau) Buuregarte (seit 2017)
    Stand: kantonale Vorprüfung
     
  • Gemeinde Boswil Obermühle AG -
    Teiländerungs- und Gestaltungsplanung (seit 2017)
    Stand: kantonale Vorprüfung
     
  • Gemeinde Lupfig Teiländerung Kulturland
    Materialabbau Humbelacher - Langsamstig (seit 2015)
    Stand: Öffentliche Auflage
     
  • Verein Regionalkonferenz Jura Ost - Vertretung der Regionalkonferenz in der Arbeitsgruppe Raumplanung
     
  • Gemeinde Gränichen - Ortsplanermandat