Forschung und Entwicklung – Augmented Reality

Durch den Einsatz von Augmented Reality AR können Daten in der realen Umwelt sichtbar gemacht werden. Dies kann zu gewinnbringenden Erkenntnissen führen und die Information und Kommunikation in Bezug zu den bestehenden Planinformationen vereinfachen. Insbesondere für die Bereiche Raumentwicklung und Landmanagement, wie auch für das Ingenieurwesen im Allgemeinen (Tiefbau, Bachrevitalisierungen, etc.) sehen wir grosses Potenzial im Einsatz dieser Technologie.

 

Innerhalb unserer bestehenden Entwicklungszusammenarbeit mit Esri Schweiz wurden deshalb in einem Feldtest untersucht, wie sich dreidimensional aufbereitete Objekte für den Einsatz mit Augmented Reality nutzen lassen. Berücksichtigt wurden einerseits Daten aus dem Leitungskataster (Leitungen, Schächte, etc.), 3D-Gebäude von swisstopo und BIM-Modelle von Gebäuden.

 

Beteiligt an der Feldstudie (proof of concept) waren neben Esri Schweiz auch der Esri Partner vGIS, spezialisiert auf Augmented Reality für GIS, der das Projekt mit einer Test-Lizenz unterstützt hat. Die Hardware lieferte Leica Geosystems mit ihrer SmartAntenna Leica Zeno FLX100.

 

Gerne verweisen wir auf eine durch Esri Schweiz bereitgestellte Zusammenfassung des Feldtests in Form einer StoryMap.